Download- Programm-Flyer


Es ist die zentrale Aufgabe aktueller Musik, ungeahnte musikalische Wege zu entdecken und zu beschreiten. Dies gilt heute umso mehr, wo sich viele für unverrückbar gehaltene Sachverhalte plötzlich vollkommen verändert darstellen.

Die KLANGZEIT__WERKSTATT 2022: NEULAND setzt den Weg unseres 2021er-Jahrgangs fort und arbeitet weiter an adäquaten ästhetischen Ansätzen.

Aber auch die Musik von heute tut gut daran, immer wieder mal innezuhalten und zurückzublicken. Ohne Reflexion und (musik)geschichtliches Bewusstsein ist die Gefahr groß, im innovativen Überschwang in künstlerischen Sackgassen zu landen.

Neben aktuellen Kompositionen und Uraufführungen von Bijan Tavili, Enver Yalçin Özdiker, Maurício de Bonis und Krystoffer Dreps integrieren wir daher auch Pioniere der neuen Musik in unsere Konzertprogramme – in diesem Jahr Referenzwerke der kürzlich verstorbenen Komponisten Frederic Rzewski und George Crumb, die für die Arbeit der Musikhochschule von großer Bedeutung waren und sind.

Zusammen mit unseren internationalen Gästen freuen sich unsere Studierende und Dozent:innen auf Gespräche, Workshops und Konzerte, die wie gewohnt überraschen werden.


KLANGZEIT__WERKSTATT 2022: NEULAND ist ein Kooperationsprojekt der Musikhochschule Münster mit der Gesellschaft für Neue Musik Münster e.V.


Künstlerische und organisatorische Leitung:

Prof. Stephan Froleyks, Anja Gaettens, Deborah Rawlings, Bijan Tavili und Gereon Voß

Kontakt: dekan.mhs@uni-muenster.de